Liebe Leser und Leserinnen des b-s! Der b-s hat ab 1. Mai 2019 unter braunschweig-spiegel.de einen neuen Auftritt. Unter archiv.braunschweig-spiegel.de erreichen Sie den b-s von 2008 bis April-2019 in seiner letztmaligen Form, incl. funktionsfähiger interner Beitragslinks.

Weihnachten unter der Brücke:

 Turid Müller

Leben auf der Straße. – Sensibilisierung für Menschen, die von Wohnungslosigkeit und Obdachlosigkeit betroffen sind:

Am 13.12.2018, um 20 Uhr spielt die Hamburger Kabarettistin Turid Müller im Theater Das Kult in Braunschweig ihr satirisches Weihnachtsprogramm „TEILZEITREBELLIN im Weihnachts-Wahnsinn“.

Anschließend sammelt der Braunschweiger Verein „Weihnachten für alle“ Spenden und wirbt um ehrenamtliche Mithilfe sowie neue Mitglieder.

Wie kommt es zu dieser Kooperation?

Die Chansonette, im Erstberuf Psychologin, verrät: „Es ist uns ein Anliegen, die sozialen Gedanken von der Bühne hinaus ins Leben zu tragen. Da gehören sie hin.“

Weiterlesen: Weihnachten unter der Brücke:

Wichtiger als Wichteln: Die Liebe wird bedichtet

Lars Eidinger liest im Großen Haus aus Liebesgedichten von Thomas Brasch.

Der kaloriensüßen Seligkeit der Weihnachtszuckerbäckerei setzt das Staatstheater Braunschweig einen Kontrast entgegen; es beschäftigt sich mit Wichtigerem als Wichteln und Weihnachtsmännern: der Liebe. Am Mittwoch (12. Dezember) um 20 Uhr liest Lars Eidinger „Liebesgedichte“ von Thomas Brasch im Großen Haus.

„Liebe ist für Thomas Brasch eine Haltung, die sich jeder Festlegung verweigert. Eine Haltung, die ihre Träume fürchtend und sehnend der Wirklichkeit aussetzt und das Mögliche stets in den Horizont des Unmöglichen stellt...“, so die Ankündigung. George Kranz interpretiert die von Lars Eidinger gelesenen Gedichte auf dem Schlagzeug.

Die Lesung findet als Kooperation zwischen dem Fachbereich Kultur und Wissenschaft der Stadt Braunschweig und dem Staatstheater Braunschweig statt. Karten an der Abendkasse.

Braunschweiger Weihnachtsmarkt: Wochenprogramm vom 12. bis 18. Dezember

Die Plätze rund um den Dom St. Blasii und die Burg Dankwarderode verwandeln sich noch bis zum 29. Dezember in den stimmungsvollen Braunschweiger Weihnachtsmarkt mit unterhaltsamem Rahmenprogramm. (Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Peter Sierigk)

Pressemitteilung der Braunschweig Stadtmarketing GmbH vom 11. Dezember 2018

 Ob weihnachtliche Konzerte, unterhaltsame Theatervorführungen für Kinder oder adventliche Stadtführungen: Das Programm auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt stimmt Groß und Klein auf das bevorstehende Fest ein.

Das Wochenprogramm vom 12. bis 18. Dezember auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt:

 Überblick

1 Musik- und Kulturprogramm

2 Kinderprogramm

3 Weihnachtliche Veranstaltungen in der Innenstad

Respektvoll mit unseren Mitmenschen, Tieren und der Natur

Silvester ist schön! Wir wollen alle feiern, die bösen Geister vertreiben und viel Spaß haben. Auch ich begrüße es sehr, dass die Menschen fröhlich und glücklich sind!

 

Was leider oft vergessen wird, dass durch das Feuerwerk sehr viele Tiere (sowohl Heim- als auch Wildtiere) in Angst und Schrecken versetzt werden und teilweise auch verletzt werden. Was mich jedes Jahr ebenfalls sehr nachdenklich macht, dass auch Tierbesitzer Unmengen an Feuerwerkskörpern anzünden. Ist nicht endlich die Zeit gekommen, über das Handeln, das andere Lebewesen beeinträchtigt, nachzudenken oder auch Mitleid zu empfinden? Darüber hinaus wird zu Silvester endlos Feinstaub in die Luft abgelassen und jährlich werden viele Menschen verletzt – auch in Braunschweig.

 

Wie wäre es zum Beispiel, das Geld für die Feuerwerkskörper und Knaller zu spenden. Zum Beispiel an Kinder- oder Tierprojekte oder auch in Umweltprojekte? Es wäre auch sehr zu begrüßen, wenn die Stadt Braunschweig endlich nur auf ausgewiesen Plätzen das Zünden der Feuerwerkskörper erlaubt. Wir würden Kosten für die Reinging sparen, Mensch, Umwelt und die Tiere schützen und die Feuerwehr, Krankenhäuser und die Polizei entlasten. Alle könnten friedlich feiern.

„Zerrissene Zeiten: Krieg. Revolution. Und dann?“

Termin: 12. Dezember 2018

Vortrag: „Zerrissene Zeiten: Krieg. Revolution. Und dann?“ Die Braunschweigische Landeskirche in den Jahren 1918-1923

Referent: Henning Böger

Mittwochnachmittag an St. Katharinen
Uhrzeit: 15 – 17 Uhr

Veranstalter: E.-luth. Kirchengemeinden St. Katharinen und St. Magni in Braunschweig

Ort: Gemeindesaal (barrierefrei), An der Katharinenkirche 4, 38100 Braunschweig

Musik: Iouri Kriatchko (Klavier)
Kaffee und Kuchen werden gereicht. Eintritt frei.

Weiterlesen: „Zerrissene Zeiten: Krieg. Revolution. Und dann?“

Freiwilligenagentur Wolfenbüttel/Braunschweig ehrt Ehrenamtliche

Zitate der hier Geehrten

Feier und Ehrungen am Internationalen Tag des Ehrenamtes – „Bürgerengagement – Neue Chancen für die Gesellschaft“

Am 5. Dezember 2018, war der „Internationale Tag des Ehrenamtes“. Zu diesem Anlass ehrte die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. 21 freiwillig engagierte Bürger*innen aus Wolfenbüttel und Braunschweig mit einer Feier im Parkhotel Altes Kaffeehaus in Wolfenbüttel. Astrid Hunke, Leiterin der Freiwilligenagentur moderierte die Veranstaltung.

Falk Hensel, 1. Vorsitzender der Freiwilligenagentur begrüßte die Gäste. Er setzt sich „mit Freude für Freiwillige ein, weil sie eine Stütze der Gesellschaft sind, die selber Spaß an ihren Tätigkeiten haben und darin ihr Glück finden“.

Weiterlesen: Freiwilligenagentur Wolfenbüttel/Braunschweig ehrt Ehrenamtliche

Vortragsreihe: EIN BLICK in fremde Kulturen XIII: Sinai

Vortragsreihe

 EIN BLICK in fremde Kulturen XIII

 Sinai

 06.12.2018 19:00 im Gemeindesaal, Dankeskirche Tostmannplatz

Eintritt frei

Sinai, bekannt als ein sehr bedeutender Ort aus dem Alten Testament, seit Menschen Gedenken immer wieder umkämpft. Die überwiegend aus Wüste bestehende Halbinsel liegt genau am Übergang von Afrika (der Afrikanischen Platte) und Asien.

In jüngster Zeit wurde der Sinai auf der eine Seite Touristenmagnet und andererseits politischer Verhandlungsort im Nahostkonflikt. Aktuell warnt das Auswärtige Amt vor Reisen auf die Sinai Halbinsel wegen terroristischer Anschläge und militärischer Operationen. Von Fahrten zum Berg Sinai und dem Katharinenkloster wird gänzlich abgeraten.

Gabi Mersch: Vor dem arabischen Frühling habe ich den Sinai immer wieder besucht, auch Überlandreisen gemacht.

Advent im Braunschweiger Dom

Dompredigerin Cornelia Götz, Dompfarrerin Katja Witte-Knoblauch sowie Domkantor Gerd-Peter Münden, Kantorin Elke Lindemann und Kantor Witold Dulski am Braunschweiger Dom laden wieder herzlich zu folgenden Gottesdiensten und Veranstaltungen ein:

8. Dezember, Sonnabend                      

12.00 Uhr                                           Festliches Orgelkonzert zum Beginn der Weihnachtskulturwoche

                                                           Orgel: Kantor Witold Dulski

                                                           Dompredigerin Cornelia Götz

 

17.00 Uhr                                           „Singt Weihnachten!“ I

Das große BZ-Liederfest zum Mitsingen, eine Aktion des Braunschweiger Doms in Zusammenarbeit mit der Braunschweiger Zeitung

Leitung: Domkantor Gerd-Peter Münden

 

9. Dezember, 2. Sonntag im Advent

10.00 Uhr                                           Gottesdienst- 60 Jahre Brot für die Welt

                                                           „Hunger nach Gerechtigkeit“

                                                            Landesbischof Dr. Christoph Meyns

                                                            Dompredigerin Cornelia Götz

                                                           Dompfarrerin Katja Witte-Knoblauch

                                                           Leitung: Kantor Witold Dulski

17.00 Uhr                                           SINGEN AM 2. ADVENT

Advents- und Weihnachtslieder zum Hören und Mitsingen mit den Kurrenden I+II der Domsingschule

 

11. Dezember, Dienstag

18.00 Uhr                                           GOTTESDIENST der Polizei Braunschweig

                                                           Dompredigerin Cornelia Götz

                                                           Polizeipfarrer Maic Zielke

                                                           Polizeibedienstete

                                                           Polizeichor Braunschweig, Leitung: Axel Huse

Braunschweiger Weihnachtsmarkt: Wochenprogramm vom 5. bis 11. Dezember

 

Foto: Stadtmarketing

Ob weihnachtliche Konzerte, unterhaltsame Theatervorführungen für Kinder oder adventliche Stadtführungen: Das Programm auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt stimmt Groß und Klein auf das bevorstehende Fest ein. 

Das Wochenprogramm vom 5. bis 11. Dezember auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt

GOLD German Design Award für Studio NEA in Braunschweig

Sina Pardylla (links) und Marie Christall vom Designstudio NEA freuen sich über die hohe Auszeichnung

Gold für das Editorial Design des fünfjährig erscheinenden Tätigkeitsbericht ›Anstifter‹ der Braunschweigischen Stiftung. Der renommierte German Design Award vom Rat für Formgebung geht an das braunschweiger Designstudio NEA • Studio für neue Gestaltung.

Weiterlesen: GOLD German Design Award für Studio NEA in Braunschweig

Additional information

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.