Sound On Screen


Universum und Café Riptide: Sound On Screen

Im Prinzip hat die pure Existenz dieser beiden Lokalitäten nach einer Kooperation geschrien. Jetzt endlich ist es soweit: Erst ins Kino, dann ins Riptide, der Anlass ist so einfach, wie es die Lokalitäten vorgeben: Musikfilme. Einmal im Monat zeigt das Universum (Neue Straße 8) einen Musikfilm, zu dem es im Anschluss im Café Riptide (Handelsweg 11) eine thematisch passende Veranstaltung gibt. Normalerweise läuft der Film je nur an einem Tag, den Auftaktfilm jedoch gibt es eine Woche lang, und zwar den neuen Film über The Doors, „When You’re Strange“. Die Veranstaltung im Riptide dazu steigt am Samstag, 18. September. Dort legen die Filmfest-DJs Musik auf, es gibt einen Sektempfang und eine speziell ausgesuchte Filmplakat-Deko. „Liegt ja beides nur 200 Meter auseinander“, sagt Chris, eine Hälfte des Riptide-Teams. Stimmt, als Kinogänger, der schon mal im Universum-eigenen Café Abspann keinen Platz mehr gefunden hat, kennt man den kurzen Weg sehr gut.

Sound On Screen - Universum & Café Riptide


Das Programm für die ersten drei Tage sieht so aus:

Samstag, 18. September, 21 Uhr: „When You’re Strange“ im Universum + „Sound On Screen“-Eröffnungsparty im Café Riptide.
Donnerstag, 7. Oktober, 19 Uhr: „Rocksteady – The Roots Of Reggae“ im Universum + Party im Riptide mit Montagen Sound sowie Buzz.T und Ly.da’Buddah.
Mittwoch, 3. November, 19 Uhr: „Until The Light Takes Us“ (Doku über die norwegische Black-Metal-Szene) im Universum + kommentierte Musikvideoshow mit Frank Schäfer und Helge Huhstedt im Riptide.



Das weitere Programm ist bereits in Planung.



Leider zeitgleich findet am Samstag, 18. September, der siebte Silver Club statt. Das Motto lautet dieses Mal: „Sport IndieSound KulturNacht“ – der Club schlägt seine Zelte nämlich im Fitnessstudio „FitnessLoft“ in der Böcklerstraße 30 (am Bahnhof) auf. Das Programm mischt – wie kaum anders zu erwarten –Kunst, Kultur und Sport. Bislang stehen fest: Eine Lesung mit Till Burgwächter und Partymusik von DJane Soundschwester. Angedacht sind außerdem eine Capoeira-Vorführung sowie die Möglichkeit, die gastgebende Einrichtung auszuprobieren. Aber dazu gibt es später mehr Informationen.

www.myspace.com/silverclubbraunschweig



Roland Kremer erinnert an zwei weitere Kultur-Veranstaltungen:

Bereits heute sowie an weiteren Tagen laufen – im Wortsinne – unter dem Titel „Blanche erzählt“ inszenierte Stadtführungen zum 200. Geburtstag des Braunschweiger Autors Wolfgang Robert Griepenkerl mit Pia Kranz und Roland Kremer. Der Parcours führt an Lebens-, Kultur- und Revolutionsschauplätze um 1848. Kremer schreibt dazu: „Ab 1847 wurde Griepenkerls Leben bereichert durch die Liebe zu Erne von Griesheim. Blanche, wie Griepenkerl seine ‚ewige Braut’ nannte, war Muse seines Schaffens und Zeugin seines Scheiterns. In den Rollen dieses besonderen Paars gehen Pia Kranz und Roland Kremer auf Spurensuche nach dem Autor. Der erlebnisreiche Spaziergang klingt musikalisch im LOT-Theater aus.“

Treffpunkt ist am Eingang Klosterhof Hinter Aegidien (am Ausstellungszentrum des BLM). Der Eintritt kostet zehn/fünf Euro.

Die Termine:

Mittwoch, 18. August, 18 Uhr
Donnerstag, 19. August, 18 Uhr
Samstag, 21. August, 18 Uhr
Sonntag, 22. August, 11 Uhr
Sonntag, 29. August, 11 Uhr

Die zweite Veranstaltung: Der 20. Braunschweiger Poetry Slam findet am Freitag, 20. August, ab 20 Uhr im LOT-Theater, Kaffeetwete 4a, statt. Kremer schreibt dazu: „Am 20. August stellen sich erneut Slammerinnen und Slammer aus Braunschweig, der Region und ganz Deutschland mit ihrem Fünf-Minuten-Text dem Urteil des Publikums. Der Poetry Slam ist eine der beliebtesten und stets ausverkauften Veranstaltungen im LOT-Theater.
Jeder, der teilnehmen möchte, sollte sich vorher bei Slam Master Patrick Schmitz unter 0531/7020266 anmelden, da die Teilnehmerzahl beschränkt wird.
Die Gewinner des Slams werden zum ‚Best of’ am 18. September in den Roten Saal des Kulturinstituts eingeladen, wo sie gemeinsam mit einem Stargast, längere Texte zu Gehör bringen.“



Nicht zu vergessen: Die Braunschweiger Kulturnacht am Samstag, 28. August, mit beinahe unzählbaren Veranstaltungen, zum Beispiel dem Auftritt des Impro-Theaters „Jetzt und Hier“ bei Tatendrang Desing, Breite Straße 18a (nächster „großer“ Auftritt: Samstag, 11. September, im LOT-Theater) oder die Lesung von „Read ’em All“ im Café Riptide.

www.braunschweig.de/kulturnacht2010/



Und: Die siebte Indie-Ü30-Party steigt am Samstag, 6. November, ab 23 Uhr im wunderbaren Nexus, Frankfurter Straße 253.

www.dasnexus.de
www.indie-ü30.de