Liebe Leser und Leserinnen des b-s! Der b-s hat ab 1. Mai 2019 unter braunschweig-spiegel.de einen neuen Auftritt. Unter archiv.braunschweig-spiegel.de erreichen Sie den b-s von 2008 bis April-2019 in seiner letztmaligen Form, incl. funktionsfähiger interner Beitragslinks.

Und es gibt sie doch - die fairen Rosen

in Braunschweig, und zwar bei PENNY, bei REWE und bei Blume 2000 (ECE).

alt

Bei NETTO waren die Rosen in der gleichen Verpackung ebenso verbrauchertäuschend deklariert wie bei Edeka. Siehe den Beitrag " Valentinstag - Der Tag des weltweiten Rosenskandals".

Im Grunde ist der Verkauf von Blumen, die unter menschenunwürdigen Bedingungen produziert wurden, für Edeka unverzeihlich, weil die Einkäufer das Problem seit Jahren kennen. Wirbt das Unternehmen doch mit: "Die beste Qualität von Edeka". Wenn nicht drin ist, was drauf steht, ist das schon mal nix mit Qualität und wenn Edeka durch die Einkaufspolitik, einen Beitrag zur Verletzung der Menschenrechte und Menschenwürde leistet, dann ist das schlicht ein Skandal!

Über den FairTrade code (4040) kann das kenianische Unternehmen, in dem die PENNY- Rosen wuchsen, identifiziert werden. Sie wuchsen in der Blumenfarm Valentine Growers, 15 km entfernt von Nairobi.

 

 

 

Additional information

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.