Liebe Leser und Leserinnen des b-s! Der b-s hat ab 1. Mai 2019 unter braunschweig-spiegel.de einen neuen Auftritt. Unter archiv.braunschweig-spiegel.de erreichen Sie den b-s von 2008 bis April-2019 in seiner letztmaligen Form, incl. funktionsfähiger interner Beitragslinks.

"Wir haben es satt" - Busfahrt zur Demo in Berlin am Samstag, 21. Januar 2017

Wir haben es satt! Für die Agrarwende - gegen Tierfabriken und Gentechnik, für die bäuerlich-ökologische Landwirtschaft!

Agrarkonzerne und die Politik treiben die globale Industrialisierung der Landwirtschaft und der Lebensmittelproduktion immer mehr voran. Die Folgen: Weltweites Höfesterben, Billigfleisch überschwemmt die Märkte. Megakonzerne wie Bayer-Monsanto üben immer mehr Macht über unser Essen aus - vom Saatgut bis in den Supermarkt. Monokulturen verdrängen den Regenwald. Ackerland wird zum Spekulationsobjekt. Und: Am weltweiten Hunger und der Klimakrise ändert sich nichts!

Darum ruft das Aktionsbündnis "Wir haben es satt" am Samstag, 21. Januar, in Berlin erneut zur Großdemonstration auf, die zum siebten Mal gezielt zur "Grünen Woche" stattfindet. Gefordert wird eine Umkehr zu einer sauberen, gerechten und global verantwortlichen Agrarpolitik ohne Gentechnik und die Unterstützung der bäuerlich-ökologischen Landwirtschaft. BUND Braunschweig/ Wolfenbüttel und Slow Food Braunschweiger Land organisieren eine Busfahrt zur Demonstration nach Berlin.

Abfahrt in Wolfenbüttel Forum am Bahnhof um 6.30 Uhr, vom ZOB Braunschweig um 7 Uhr. Der Fahrpreis beträgt 20 Euro pro Person. Ermäßigungen sind möglich. Eine Anmeldung ist erforderlich beim BUND Braunschweig unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon 0531-15599.

Astrid Oberthür, Slow Food Braunschweiger Land

Programm

 

 

Additional information

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.