Liebe Leser und Leserinnen des b-s! Der b-s hat ab 1. Mai 2019 unter braunschweig-spiegel.de einen neuen Auftritt. Unter archiv.braunschweig-spiegel.de erreichen Sie den b-s von 2008 bis April-2019 in seiner letztmaligen Form, incl. funktionsfähiger interner Beitragslinks.

Anti-Atom-Kette am 12. März: Wir brauchen Deine Unterstützung!

 


Liebe Freundinnen und Freunde,

bis zur Menschenkette von Neckarwestheim nach Stuttgart am 12. März ist es nicht mehr lange hin. 10.000 Aktive haben sich am Wochenende in 40 Städten an kleinen Auftakt-Menschenketten beteiligt. Trotzdem ist klar, dass es kein Selbstläufer wird, die 45 Kilometer vom AKW bis zur Staatskanzlei wirklich lückenlos zu füllen. Manche denken sogar, dass sie persönlich nicht notwendig seien, da doch im vergangenen Jahr sogar 120 Kilometer Kette in Norddeutschland geklappt haben.

Diese Haltung ist gefährlich, denn wenn zu viele so denken, bleiben große Lücken in der Kette. Und sie ist politisch falsch: Denn wir brauchen jede und jeden, um in Baden-Württemberg den Druck auf die Stilllegung der AKW Neckarwestheim und Philippsburg zu erhöhen. Die dortige Landesregierung hat es in der Hand, als Aufsichtsbehörde und als Anteilseignerin des Stromkonzerns EnBW.

Wir mobilisieren bundesweit für die Kette im Süden, weil Baden-Württemberg zum positiven Beispiel dafür werden kann, wie Landesregierungen dazu beitragen können, AKW stillzulegen.



Wir brauchen also Dich und alle Deine FreundInnen in der Kette, aber wir brauchen auch nochmal Deine Unterstützung, um in den entscheidenden letzten Tagen vor dem 12. März in der Region um Neckarwestheim und Stuttgart möglichst viele Menschen zu erreichen.

Anfang Februar hatten wir dazu aufgerufen, 10.000 Euro für die Kosten zu spenden, die uns im Februar im .ausgestrahlt-Büro entstehen, um zusätzliche Kräfte für die Mobilisierung zur Kette zu bezahlen, um Busse und Sonderzüge zu organisieren, Kinospots und Plakate zu schalten und vieles mehr. Zusammengekommen sind bis gestern erst 6.970 Euro.

Wir schlittern also gerade ins Defizit, wenn die Unterstützung nicht nochmal zunimmt. Und dies in einer Situation, in der wir alle Kräfte bündeln wollen, um in den entscheidenden Tagen vor der Kette nochmal massiv die Trommel zu rühren. Unser ursprünglicher Plan: Wenn das Spendenbarometer für Februar voll ist, bitten wir um weitere 10.000 Euro für diesen Mobilisierungs-Endspurt. So wollen wir beispielsweise in den Zeitungen entlang der Kettenstrecke zwei Tage vor dem 12. März Anzeigen schalten, um viele Kurzentschlossene zur Teilnahme zu bewegen. Das können wir aber nur machen, wenn Du uns dafür die nötigen Mittel an die Hand gibst.

Deshalb meine Bitte: Wenn es Dir möglich ist, trage mit einer Spende dazu bei, dass die Kette gelingt:
http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/menschenkette-2011/spenden

Falls Du der Online-Übertragung nicht traust, kannst Du auch selbst überweisen auf unser Spendenkonto 2009 306 400 bei der GLS-Bank, BLZ 430 609 67 – bitte gib als Verwendungszweck das Stichwort "Kette2011" an.

Herzliche Grüße und vielen Dank

Jochen Stay
(für das ganze .ausgestrahlt-Team)


PS.: Weitere Infos zur Kette gibt es auf
http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/menschenkette-2011.html

Additional information

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.