Liebe Leser und Leserinnen des b-s! Der b-s hat ab 1. Mai 2019 unter braunschweig-spiegel.de einen neuen Auftritt. Unter archiv.braunschweig-spiegel.de erreichen Sie den b-s von 2008 bis April-2019 in seiner letztmaligen Form, incl. funktionsfähiger interner Beitragslinks.

Der "Castor" rollt ------- nach Berlin

alt

Schon an diesem Sonntag rollt der Castor! Aber nicht nach Gorleben, wie der "echte" Transport in gut zwei Wochen, sondern in umgekehrter Richtung: Wir beladen in Gorleben einen täuschend echten Castor-Transport randvoll mit Atommüllfässern - und schicken sie "Zurück an den Absender". Denn in Gorleben kann der Strahlenmüll nicht bleiben: der Salzstock ist als Endlager völlig ungeeignet. Stattdessen bringen wir den Atommüll nach Berlin, wo am Montag der Umweltausschuss des Bundestags über den Atom-Deal der Regierung debattiert.

Kurz vor Beginn der Beratungen laden wir die Fässer mit hunderten Campact-Aktiven in Strahlenschutzanzügen vor dem Bundestag wieder aus und türmen sie zu einem Berg auf. Unsere Botschaft an die Parlamentarier: Wir wollen keinen Atom-Deal, der den Standort Gorleben als Endlager zementiert! Und der mit längeren AKW-Laufzeiten noch einmal tausende Tonnen Atommüll entstehen lässt, für die es keine sichere Endlagerung gibt!

Mit der Aktion, die wir gemeinsam mit der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg und der Initiative Contratom organisieren, wollen wir zudem die Werbetrommel rühren für die Aktionen und Demonstrationen gegen den echten Castor-Transport. Dieser soll am ersten November-Wochenende quer durch die Republik bis ins Zwischenlager nach Gorleben rollen. Der Protest gegen den Transport wird zum Protest gegen die Atompolitik der Regierung. Zehntausende Menschen aus dem ganzen Land werden zur Auftaktkundgebung in Dannenberg am 6. November erwartet.

Die Vorbereitungen für Aktionen am Sonntag und Montag laufen in unserem Verdener Büro zur Zeit auf Hochtouren: Unsere Castor-Attrappe, mit der wir vor gut einem Jahr schon einmal auf Tour durch die Republik waren, müssen wir kräftig überholen lassen. 80 Atommüllfässer müssen abgeholt, hunderte Strahlenschutzanzüge geordert und ein LKW mit Tieflader für den Castor organisiert werden. All dies kostet viel Geld. Noch haben wir die Aktion nicht finanziert. Ermöglichen Sie die Aktion mit einer Spende!

Um auf Atommülltransporte und den bevorstehenden Castor-Transport aufmerksam zu machen, findet am kommenden Samstag, den 23. Oktober, ein Aktionstag entlang der Transportstrecken mit vielen verschiedenen Aktionen statt. Informieren Sie sich über Aktionen in Ihrer Nähe.

Information zum Aktionstag für Braunschweig und Umgebung:
Alle sind herzlich eingeladen, mit nach Lehrte zu kommen und am Castor-Strecken-Aktionstag teilzunehmen!
Einige Aktive aus Braunschweig wollen beim Aktionstag zwischen 10:00 und 12:00 Uhr in Lehrte mitmachen. Die meisten werden mit der Bahn auf Wochenendticket nach Lehrte fahren. Das Treffen zum gemeinsamen Ticketkauf ist um 9:00 Uhr am Infostand in der Eingangshalle des Braunschweiger Hauptbahnhofes. In Lehrte werden wir uns mit dem selbst gebauten Atommüllzug in der Zuckerpassage (ca. 100m vom Bahnhof) und der näheren Umgebung bewegen. In Lehrte wird es auch einen anderen Demonstrationszug geben, der von Gruppen aus Lehrte organisiert wird. Gegen ca. 11 Uhr werden wir samt unseres Atommüllzuges mit dem Demozug auf seinen letzten Metern zusammentreffen.

Additional information

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.