Liebe Leser und Leserinnen des b-s! Der b-s hat ab 1. Mai 2019 unter braunschweig-spiegel.de einen neuen Auftritt. Unter archiv.braunschweig-spiegel.de erreichen Sie den b-s von 2008 bis April-2019 in seiner letztmaligen Form, incl. funktionsfähiger interner Beitragslinks.

Bürgerinitiative Mascheroder Feldmark - Versammlung und Leitsätze

Die

Bürgerinitiative Mascheroder Feldmark

lädt alle Bürger zu einer Versammlung ein

am Mittwoch, dem 3. März 2010, um 19.30 Uhr

in den Bürgersaal an der Salzdahlumer Straße


Es soll über das gemeinsame Vorgehen gegen die geplante Golfanlage in der Mascheroder Feldmark beraten werden. Der Zweckverband Großraum Braunschweig stellt Informationen zum Raumordnungsver- fahren auf seinen Internetseiten unter der Adresse www.zgb.de  >  Regionalplanung  > Raumordnungsverfahren als Downlaod bereit. Eine Informationsveranstaltung des Zweckverbandes findet statt am Dienstag, dem 16. Februar um 16 Uhr im Bürgersaal.

Stellungnahmen zu dem Vorhaben können bis zum 22. März an den Zweckverband, Frankfurter Str. 2, 38122 BS abgegeben werden. Dies kann auch per e-Mail (*.doc, *.jpeg) geschehen. Die Bürgerinitiative nimmt Einwände zur Zusammenfassung und Weiterleitung bis zum 15. März entgegen.

Leitsätze der Bürgerinitiative Mascheroder Feldmark


Die hiesigen Bürger haben im Dezember 2009 die „Bürgerinitiative Mascheroder Feldmark“ gegründet. Diese Initiative vertritt folgende Leitsätze:

1. Die traditionellen landwirtschaftlichen Kulturflächen der Mascheroder Feldmark dürfen nicht für ein riskantes und undurchsichtiges Golfprojekt mit einem landschaftsuntypischen 4-stöckigen Hotelbau hergegeben werden.

2. Der hochwertige fruchtbare Acker in der Größe von zirka 200 ha darf nicht verloren gehen, um dem Freizeitspaß von wenigen zu dienen. Das ist ethisch nicht vertretbar.

3. Die Teilfinanzierung des Golfprojektes durch den Erwerb von billigem Ackerland und Verkauf als teures Bauland ist undurchsichtig und nicht nachvollziehbar.

4. Es ist nicht auszuschließen, dass das Projekt scheitert. Dann bleibt eine Land-schaftsbrache zurück deren Drainagen zerstört sind und die – wenn überhaupt - nur kostspielig und langwierig wieder zur Bewirtschaftung hergerichtet werden kann.

5. Etliche Grundbesitzer geben ihre Flurstücke für das Projekt nicht frei, sodass es zu einem Nebeneinander von Golfspielen und Landwirtschaft kommt. Dies wird zumindest in der Bestell- und Pflegezeit äußerst unverträglich sein.

6. Die Wege in der Feldmark werden wegen des Naturerlebnisses nicht nur von hiesigen Bürgern zum Wandern und Radfahren genutzt. Diese Nutzung wird nach der Umsetzung des Projektes nicht ohne Gefährdung möglich sein.

7. Das Naturdenkmal, die Quelle „Spring“, liegt im Planungsgebiet in unmittelbarer Nähe zu dem vorgesehenen Hotel. Beim Kelleraushub wird sicher die Wasser leitende Bodenschicht durchbrochen und die Quelle könnte versiegen.

8. Die Quelle „Spring“ mit ihrem Umfeld wird immer wieder  von Bürgern zum besinnlichen Verweilen genutzt, es finden hier Singabende und Quellgottesdienste statt. Diese Möglichkeiten dürfen nicht verloren gehen.

9. Der jetzt schon für einen dörflichen Bereich an die Grenze gehende Verkehrslärm wird durch ein zusätzliches Verkehrsaufkommen von weit über 1000 Fahrzeug-bewegungen täglich erhöht. Ferner wird die geplante Abschlaganlage in der Nähe der Quelle das dortige Verweilen beeinträchtigen

10. Der südwestliche Ortsteil Mascherodes leidet bereits heute unter einem zu hohen Grundwasserstand. Eine weitere Bebauung wird durch Rückstau bei starken Regenfällen und bei Schneeschmelze dieses Problem verschärfen.

11. Nach einer Umfrage in Mascherode wird festgestellt, dass über 80 % der antwortenden Bürger gegen die Golfpläne sind. Es wird erwartet, dass die örtlichen und städtischen politischen Gremien dieses Meinungsbild in ihre Entscheidung einbeziehen.

V.i.S.d.P. Dieter Pilzecker, In den Springäckern 105, 38124 Braunschweig

Additional information

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.