Liebe Leser und Leserinnen des b-s! Der b-s hat ab 1. Mai 2019 unter braunschweig-spiegel.de einen neuen Auftritt. Unter archiv.braunschweig-spiegel.de erreichen Sie den b-s von 2008 bis April-2019 in seiner letztmaligen Form, incl. funktionsfähiger interner Beitragslinks.

Die "Atommüll Zeitung" Ausgabe #01

Atommüllzeitung

Es war das Jahr 1974. Im Hotel Kaiserhof, in Brunsbüttel, fand die erste Informationsveranstaltung zum Atomkraftwerk Brunsbüttel statt. Die geballte Infomacht des damaligen Kraftwerkbetreibers und Bauherrn HEW und Siemens waren angetreten, um die friedliche Bevölkerung zu (des)-informieren.

Ein junger Mann mit zotteligen langen Haaren, etwas ungepflegt und anscheinend nicht sehr sachkundig, stand auf und sagte Folgendes: Ihre technischen Ausführungen hier kann ich nicht verstehen. Von dem was Sie hier erzählen, über die unproblematische Entsorgung des Atommülls, indem sie den Müll in Glaskokillen einschmelzen wollen, um ihn dann gesichert unter Tage zu lagern oder im Meer zu versenken, glaube ich kein Wort.  Ich weiß nur eins: Sie lügen oder haben auch keine Ahnung und wollen viel Geld verdienen. Heute wissen wir: Der junge Mann hatte in allen Punkten recht! (um)

DemonstrantInnen von Schacht Konrad vor dem Atomkraftwerk Brokdorf 2010 Foto: Uwe Meier

 

 

 

Additional information

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.