Liebe Leser und Leserinnen des b-s! Der b-s hat ab 1. Mai 2019 unter braunschweig-spiegel.de einen neuen Auftritt. Unter archiv.braunschweig-spiegel.de erreichen Sie den b-s von 2008 bis April-2019 in seiner letztmaligen Form, incl. funktionsfähiger interner Beitragslinks.

PM: Wiedervereint in alter Liebe, Wiedersehen in Eintracht

Pressemitteilung der Braunschweig Stadtmarketing GmbH vom 30. Oktober 2013

Initiative für ein friedliches Derby am 8. November
Wiedervereint in alter Liebe, Wiedersehen in Eintracht

In wenigen Tagen spielen in der Fußballbundesliga Hannover 96 und Eintracht Braunschweig nach vielen Jahren erstmals gegeneinander. Damit das Aufeinandertreffen am 8. November in Hannover friedlich verläuft, haben Kreative aus beiden Regionen die Initiative "Wiedervereint in alter Liebe, Wiedersehen in Eintracht" ins Leben gerufen. Die beiden Fußballvereine und Stadtmarketinggesellschaften in Hannover und Braunschweig unterstützen die Arbeit. Nun gibt es einen Video-Clip auf Youtube, der Lust auf das Derby macht und für ein Miteinander statt ein Gegeneinander wirbt.

In dem Video "Auf (ein) Wiedersehen", anzuschauen unter http://youtu.be/mVZhHLQKnd0, ist die Botschaft klar: Bei aller Liebe zum eigenen Verein und den natürlich vorhandenen Rivalität, beim Derby geht es vor allem um den sportlichen Wettkampf und den Spaß am Fußball. Die ehemaligen Stars von Eintracht Braunschweig und Hannover 96 Kosta Rodrigues und Carsten Linke gehen mit bestem Beispiel voran. Gemeinsam mit anderen Fans gehen sie ins Stadion und freuen sich auf ein unterhaltsames Spiel. Keine Spur von Hass oder Feindschaft.

Dass auch in der Realität am 8. November vor allem der Fußball gemeinsam gefeiert wird - das war der Antrieb der Initiatoren von "Wiedervereint in alter Liebe, Wiedersehen in Eintracht", die den Video-Clip herausgebracht haben. Die Netzwerke "KreativRegion Braunschweig-Wolfsburg"  und "kre|H|tiv" haben ihre Ideen gebündelt, um Fans von einem friedlichen Miteinander zu überzeugen. Gemeinsam mit Polizisten, Fanbeauftragten und Fans beider Vereine haben sie sich am 1. September auf jeweils halber Strecke in der "Gebläsehalle" von Ilsede getroffen, um Pläne für gemeinsame Projekte rund ums Derby zu spinnen. Unterstützt wird das "Kreativ-Komplott" von Eintracht Brauschweig, Hannover 96, der Hannover Marketing Gesellschaft und dem Braunschweiger Stadtmarketing.

Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH, erklärt: "Es war uns ein besonderes Anliegen, bei dieser Aktion mitzuwirken. Wir hoffen auf ein faires Aufeinandertreffen, bei dem der Fußball im Vordergrund steht. Wir freuen uns über die Initiative und bauen darauf, dass sie bei allem sportlichen Ehrgeiz und den bekannten Rivalitäten auch dazu beiträgt, dass das Spiel in friedlicher Atmosphäre stattfindet."

Neben dem Clip wurden noch weitere Ideen entwickelt, die für ein gemeinsames Fußballerlebnis am 8. November sorgen sollen. So gibt es beispielsweise die Aktion "Seitenwechsel". Hier treffen sich Fans aus unterschiedlichen Szenen in den Tagen und auch direkt vor dem Spiel zum Kaffee oder Bier vorab. Die Aktionen sind auf Facebook unter www.facebook.com/der.seitenwechsel<http://www.facebook.com/der.seitenwechsel> nachzulesen.

Über die Braunschweig Stadtmarketing GmbH
Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Stadt Braunschweig. Die Gesellschaft beschäftigt in den drei Geschäftsfeldern Standortmarketing, Tourismusmarketing und Innenstadtmarketing 36 Mitarbeiter. Gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur sowie Bürgern und der Stadtverwaltung setzt sie Maßnahmen des Stadtmarketing für Braunschweig um. Aufsichtsratsvorsitzender: Joachim Roth, Geschäftsführer: Gerold Leppa.

Additional information

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.