„Schwarz- Rot- Gold … war’n seine Farben“

 

 

Lieder und Gedichte von A. H. Hoffmann von Fallersleben im Gemeindesaal von St. Katharinen

am Dienstag den 27. Oktober 2015

Zu einem  besonderen Lesungs-Konzert laden die St. Katharinen-Gemeinde und das Duo Lyrik & Musik an diesem Dienstag, den 27. Oktober ab 19:30 Uhr in den Gemeindesaal von St. Katharinen am Hagenmarkt ein.  In ihrem Hoffmann-Programm zeichnen Hans-Walter Fechtel (Gitarre, Gesang) und Bernhard Selker (Rezitation, Gesang) ein spannendes Bild vom Dichter der deutschen Nationalhymne und von den gesellschaftlichen Zuständen seiner Zeit.

Von 1814 bis 1816 lernte Hoffmann am Katharineum am Hagenmarkt Griechisch und Latein; später  zählte er zum Begründer der Niederlandistik und der Germanistik. Auch als leidenschaftlicher Volksliedsammler hinterließ er ein reiches Erbe.

Aber Hoffmann (1798-1874) war zweifellos mehr als ein romantischer Dichter; er war auch ein Vorkämpfer für die nationale Einheit. Spätestens mit dem Verbot seiner „Unpolitischen Lieder“ in den Jahren 1840 bis 1842 und seiner Suspendierung als Professor in Breslau wurde Hoffmann zu einer Leitfigur des Vormärz in Deutschland

Fechtel und Selker beleuchten auch Hoffmanns romantische Seiten, seine Lieb- und Leidenschaften und zeigen ihn als einen großen Freund der Kinder.

Ein spannender Abend also für das Herz … und den Verstand.  Der Eintritt ist frei (Hutkasse).